Excidobates mysteriosus


Der Maranon-Baumsteiger - Excidobates mysteriosus

Der Maranon-Baumsteiger erhielt seinen wissenschaftlichen Namen aufgrund der relativ langen ungeklärten Artenzugehörigkeit. Ursprünglich Dendrobates zugeordnet, kam er über Ranitomeya zu seiner jetzigen Gattung Excidobates, denen auch E. captivus und E. condor angehören. Das Äußere von mysteriosus ist meist eine unterschiedlich hell auftretende braune Grundfärbung mit weißen, manchmal auch leicht mint oder bläulich wirkenden Punkten. Bei der kürzlich entdeckten Bongara-Population sind es im übrigen deutlich mehr, dafür aber meist kleinere Punkte als beim Holotyp.

Die Haltung entspricht in groben Zügen der anderer Dendrobatenarten, jedoch entspringt mysteriosus einem hochgelegenen felsigen Habitat ab ca. 800-1000m üNN, teils noch höher. Unter Berücksichtigung dessen kann das Becken mit vielen groß- und breitblättrigen Bromelien, aber auch einigen Fels-Elementen eingerichtet sein und auch das Temperaturgefälle differenziert sich deutlich von anderen Arten. Der "Mysteriöse Baumsteiger" benötigt tagsüber Temperaturen von 20-25°C, nachts allerdings fällt im Habitat die Temperatur auf bis zu 17°C. Auch die Luftfeuchtigkeit kann etwas niedriger ausfallen.


Holotyp

Vorkommen: Peru, Ecuador

KRL adult: bis ca. 3,5 cm

tagsüber 20-26°C und 40-70% LF

nachts 17-20°C und 90% LF

alternative Namen: Schokoladen-Baumsteiger, Mysteriöser Baumsteiger, Perlhuhnfrosch