Hyloxalus azureiventris


Der Blaubauch-Blattsteiger - Hyloxalus azureiventris

Der wissenschaftliche Name azureiventris entstand aus den beiden lateinischen Worten azzurum = blau und venter=Bauch, also Blaubauch. Dieser ist charakteristischerweise meist das einzig blaue an diesem Frosch. Lediglich die Beine können eine ähnlich blau-grün-graue Färbung aufweisen. Der Körper hat eine schwarze Grundfärbung mit sehr stark innerartlich unterschiedlichen Streifenfärbungen. Die Palette reicht hier von gelb über (neon-)grün, blau bis hin zu orange oder rot.

Ursprünglich Epipedobates zugeordnet, zwischenzeitlich Phyllobates und Cryptophyllobates - aber auch Dendrobates und Ameerega - befindet sich der in freier Wildbahn sehr stark bedrohte azureiventris derzeit zuordnungstechnisch "zwischen den Stühlen" und ist somit akut ohne Meldepflicht.

Hyloxalus azureiventris gehört nicht unbedingt zu den scheuen Dendrobaten, ist allerdings auch beileibe nicht so zeigefreudig wie z.B. D. tinctorius. Er ist nicht nur einer der farbenprächtigsten und somit schönsten Frösche, sondern auch einer der flinkesten.


Holotyp

Vorkommen: San Martin, Peru

KRL adult: bis ca 2,9cm

tagsüber 24-26°C und 70-80% LF

nachts 20-22°C und 100% LF

Terrarium: min. 50x50x50

alternative Namen: Epipedobates azureiventris, (Crypto-)Phyllobates azureiventris