Ranitomeya fantastica


Der Rotkopf-Baumsteiger - Ranitomeya fantastica

Die Herkunft des Gattungsnamen fantastica bedarf vermutlich keinerlei weiteren Erklärungen. Erklärt es sich doch von selbst beim Betrachten der Tiere.

Die Rotkopf-Baumsteiger-Variante fantastica zählt unter den an sich kleinen Ranitomeya-Arten zu den größten. Weibchen erreichen nicht selten KRL von 2,3 cm.

Diese attraktiven Frösche haben ein ähnlich umfangreiches Farbspektrum wie z.B. imitator oder variabilis. Die meisten Morphe haben allerdings einen roten, orangenen oder kupferfarbenen Kopf, während der restliche Körper unterschiedlichste Zeichnungen mit Netzen, Streifen, Bändern oder Punkten aufweisen kann.

Die von mir gehaltene Variante weist im groben neben dem rot-orangenen Kopf - mit/und ohne schwarze Flecken - einen nahezu weißen Halsring und ebensolche Oberarme auf, während der Korpus eine schwarze Grundfärbung mit mehreren oder auch mal wenigeren creme-gelben Streifen, Kreuzen oder Bändern hat. Die Beine und Hände sind häufig schwarz-blau genetzt.

 


Alto Cainarachi

Vorkommen: Nördl. Peru

KRL adult: bis ca 2 cm

tagsüber 24-26°C und 70-80% LF

nachts 21°C und 90-100% LF

Terrarium: min. 40x40x50

alternative Namen: fantasticus, phantasticus