Ranitomeya summersi


Der Summers-Baumsteiger - Ranitomeya summersi

Der Gattungsname Ranitomeya beinhaltet das spanische Wort ranita (=Fröschchen) und den Namen des Froschhalters W. A. Tomey.

Namensgeber der Art war in diesem Fall der Evolutionsbiologe Dr. Kyle Summers.

Leider ist über R. summersi bisher nicht allzu viel bekannt. Weder in unserer "Frosch-Bibel" überhaupt erwähnt (da vermutlich noch unter fantastica verzeichnet), noch bei dendrobase kann man sonderlich viel an Informationen zusammentragen. Lediglich eine Handvoll Bilder, als auch die Lokaleingrenzung um Tarapoto, Peru findet man. Mir bekannt sind bisher leider auch nur die beiden peruanischen Varianten Sauce und Chazuta.

Halter scheint es bisher nicht allzu viele zu geben und dementsprechend behandele ich diese Tiere momentan äquivalent zu R. fantastica.

Ein relativ sicheres Indiez zur Unterscheidung zu z.B. R. imitator Huallaga ist das bei summersi immer auftretende 5-zackige "Krönchen" auf dem Kopf. Ein solches wäre bei anderen Arten eher Zufall und mehr als selten.


Sauce

Vorkommen: Nördl. Peru

KRL adult: bis ca 2,5 cm

tagsüber 24-26°C und 60-70% LF

nachts 21°C und 80-90% LF

Terrarium: min. 40x40x50

alternative Namen: keine