Über mich


Bereits im zarten Kindesalter begann ich diverse Haustiere zu halten. Erwähnt seien an dieser Stelle kurz die obligatorischen Tiere wie: Goldfische, Kaninchen, Wellensittich, Hamster, Streifenhörnchen und Hund.

Als ich zur Terraristik gestoßen bin, habe ich zunächst ca. 10 Jahre Chamaeleo Chalyptratus (Jemenchamäleon) gehalten. Zu einem späteren Zeitpunkt kamen die großen Terrarien weg und mit einem kleinen 60er Standardbecken (welches zufällig noch im Keller herumstand) begann meine Fröschlerkarriere. Über Epipedobates anthonyi kam ich relativ schnell (dann bereits mit einem 80er Becken) zu Dendrobates tinctorius.

Aus einem Standardterrarium im Wohnzimmerschrank wurde mittlerweile eine Anlage mit mehreren Dendrobatenbecken im Keller, plus einige kleine Quarantäne- ,Landgänger- und Jungtierbecken und Kaulquappenanlage.

Besetzt sind die Terrarien mit unterschiedlichen Dendrobatidae, wobei der Besatz von Zeit zu Zeit auch mal wechselt.

 

Es ist die Faszination Regenwald -bzw. - ein solches Biotop in die eigenen vier Wände zu holen, innerhalb eines zur Verfügung stehenden Raumes mehrere Klimazonen zu schaffen und sich am eigenen Dschungel, der geradezu meditativ-entspannenden Akustik und den farbenfrohen Tieren zu erfreuen.

Des Weiteren ist es selbsterklärtes Ziel von Dendrobatenzüchtern, die Tiere, die in freier Wildbahn teilweise sogar schon ausgestorben sind, zu erhalten und die noch immer große Nachfrage durch Terrarien-Nachzuchten zu bedienen, um so die letzten Bestände, die durch Schmuggel, Rodung, Besiedlung und Wildfang bedroht sind, zu schonen. 

Die legalen Entnahmen aus der Natur zur Blutauffrischung der europäischen Zuchtlinien ist da ein Thema für sich.

 

Ich habe bei dem Einstieg in diesen spannenden und umfassenden Zeitvertreib eine Menge Menschen kennengelernt, die mir eine optimale Unterstützung gaben. Sei es durch das Weitergeben eigener Erfahrungen und Ideen oder durch das Kennenlernen ihrer Anlagen. Ich möchte mich an dieser Stelle also auch mal bei eben diesen Leuten (in erster Linie Stephan, Andreas und Robert) bedanken.

Ich - für meinen Teil - kann also sagen, daß die Fröschlergemeinde sehr herzlich auf Neueinsteiger reagiert und werde diese Gesinnung mit Sicherheit weitergeben.

 



 

 



 

Epipedobates anthonyi

Santa Marta 

 

 

Dendrobates tinctorius

Nominotypisches Taxon 

 

Dendrobates

tinctorius

Azureus

Dendrobates

tinctorius Kaysergebirge

 

Dendrobates tinctorius

Citronella

 

 

Phyllobates terribilis

LaBréa 

 

 

Phyllobates

terribilis

Quebrada Guangui

 

 

 Excidobates mysteriosus

 

 Oophaga

pumilio

Cristóbal

 

 

Oophaga

pumilio

Bribri 

 

 

 

Oophaga

pumilio

Cayo de Agua

 

 

 Dendrobates

auratus

Campana 

 

 

Ranitomeya

imitator

Jeberos

/ Varadero

 

 

Ranitomeya

reticulata

Iquitos

 

 

Ranitomeya

vanzolinii

 

 

Ranitomeya

benedicta

Shucushuyacu

 

 

Dendrobates

auratus

El Copé

 

 

Oophaga

sp.

Escudo

Punta Valiente

 

 Ranitomeya

variabilis

 Ranitomeya

fantastica

Alto Cainarachi

 Ranitomey

summersi

Sauce

 

 Dendrobates

tinctorius

Sipaliwini

Limegreen 

 

 

Hyloxalus

Azureiventris

 

 

Adelphobates galactonotus

Blue 

 

Dendrobates

tinctorius 

Lorenzo 

 

 Dendrobates

tinctorius 

(Black) Saül

Dendrobates

tinctorius

Alanis

 

Epipedobates anthonyi

Pac´cha

 

 

 

Dendrobates auratus

Super Blue

 

 

Adelphobates galactonotus

Orange 

 

Dendrobates auratus

Capurgana