Kakaoblätter






benötigt werden:

 

-Kakaoblätter

 

 

 

Diese tropischen Blätter finden seit einiger Zeit immer mehr ihren Weg in die europäischen Terrarien. Sind sie doch vielseitig einzusetzen wie kaum ein anderes Laub:

Sei es direkt als Bodengrund in Terrarien oder Jungtierbehältern, da sie selbst bei "regenwaldmäßiger" Beregnung frühestens nach 2-2,5 Jahren anfangen zu verrotten, als Zusatz im Wasser bei der Herstellung vom sogenannten Quappentee (wegen der antibakteriellen Wirkung) oder selbst nach der Quappentee-Herstellung noch als Springschwanzfutter erster Güte.

Selbstredend kann man auch einheimische Laub wie Eiche oder Buche verwenden, insofern man einen entsprechenden Wald vor der Haustür und die Zeit und Muße hat, das Laub alle 4 Wochen zu erneuern.